Steinzeiten

Manchmal erzählen mir die Steine oder ein abtropfender Eiszapfen mehr vom Leben als harte wissenschaftliche Fakten. Gerade die Übergänge, die Verwandlungen der physischen in die psychischen, die geistigen oder die politisch-sozialen Ebenen sind für unser Leben entscheidend. Ich nenne dies „weiche Fakten“. Ohne diese suchende Haltung zum Leben verlieren wir den Sinn für umfassende Zusammenhänge und es entsteht die heute übliche Ausbeutung von Natur und Mensch.